header

Allgemeine Garantiebedingungen der KSE-LIGHTS GmbH

Über die gesetzliche Gewährleistung hinaus bietet die KSE-LIGHTS GmbH ihren Kunden im Folgenden beschriebene Produktgarantien.

Die Garantie gilt für KSE-LIGHTS LED-Leuchten und Leuchtmittel, die der Erwerber von der KSE-LIGHTS GmbH, Thüngenfeld 8, 58256 Ennepetal, erworben hat.

A. Garantiezeitraum

Die KSE-LIGHTS GmbH räumt dem Erwerber für die nachfolgend aufgeführten Produkte folgende Garantiezeiträume ein:

 

Produkt Garantiezeit
Wieder aufladbare mobile LED-Leuchten ​2 Jahre
​hierbei für die Akkumulatoren ​1 Jahr
Nicht wieder aufladbare mobile LED-Leuchten 2 Jahre
LED-Röhren 3 Jahre
LED-Flächenstrahler 3 Jahre
Flächenleuchten AM-Serie 7 Jahre
LED-Mastleuchten 7 Jahre
LED-Hallentiefstrahler 7 Jahre

 

B. Garantiebedingungen und Garantieleistungen

Die von der KSE-LIGHTS GmbH gewährten Garantieleistungen gelten unter folgenden Bedingungen:

 

1. Der Besteller hat die Ware unverzüglich nach Ablieferung zu untersuchen und zu prüfen.

 

2. Die Garantie erstreckt sich auf die unter A. aufgelisteten Produkte, sofern diese nach Hinweisen von KSE-LIGHTS, den KSE-LIGHTS Datenblättern, den KSE-LIGHTS Bedienungsanleitungen, von KSE-LIGHTS ausgegebenen technischen Daten und geltenden IEC-Normen betrieben werden.

 

3. Bei nachweislich auf Grund eines Material- oder Herstellerfehlers im Garantiezeitraum ausgefallenen Garantieobjekts behält sich KSE-LIGHTS das Recht vor, Nachbesserungen durchzuführen bzw. Ersatz desselben oder ein gleichwertiges oder besseres Austauschprodukt zu liefern.

 

4. Durch Ersatzlieferungen von Austauschprodukten entsteht keine Garantieverlängerung.

 

5. KSE-LIGHTS behält sich vor, über die Berechtigung des Garantieanspruches selbst zu entscheiden.

 

6. Zur Garantieabwicklung hält der Besteller Rücksprache mit der KSE-LIGHTS Serviceabteilung. Weiterhin ist eine frachtfreie Rücksendung des kompletten Produktes zur Fehleranalyse erforderlich.

 

7. Garantieleistungen werden nur erbracht, wenn das defekte Produkt innerhalb der Garantiezeit zusammen mit der Originalrechnung vorgelegt wird. Die Garantiezeit beginnt ab Kaufdatum. KSE-LIGHTS kann die kostenfreie Garantieleistung ablehnen, wenn diese Dokumente nicht vorgelegt werden oder wenn sie unvollständig oder unleserlich sind.

 

8. Die Garantie tritt nicht in Kraft, wenn auf dem Produkt eventuell aufgebrachte Kennzeichnungen wie Modellname, Seriennummer usw. geändert, gelöscht, entfernt oder unleserlich gemacht werden.

 

9. Beanstandungen wegen falscher oder unvollständiger Lieferungen oder wegen Mängeln müssen KSE-LIGHTS unverzüglich, spätestens jedoch eine Woche nach Ablieferung der Ware schriftlich mitgeteilt werden. Treten Mängel später auf, so sind diese KSE-LIGHTS in gleicher Form und innerhalb der gleichen Frist, gerechnet ab Entdeckung des Mangels, mitzuteilen. Beanstandungen wegen verdeckter Mängel sind in jeden Fall nur im Garantiezeitraum zulässig. Mängel sind konkret zu bezeichnen. Nach Fristablauf gilt die Ware als genehmigt und es stehen dem Besteller keine Rechte irgendwelcher Art zu.

 

10. Bei Erhalt einer schon äußerlich beschädigten Sendung ist der Besteller verpflichtet, unverzüglich unter Beifügung eines bahnamtlichen oder postalischen Protokolls den Schadensersatzanspruch beim Spediteur geltend zu machen und KSE-LIGHTS davon sofort schriftlich zu unterrichten.

 

11. Der Besteller hat die Ware insbesondere auch auf etwaige Materialfehler hin sorgfältig zu untersuchen. Für Schäden und Unfälle, die bei und/oder nach der Montage entstehen, haftet KSE-LIGHTS nicht.

 

12. Natürlicher Verschleiß und Schäden, die auf fahrlässige oder unsachgemäße Behandlung des Bestellers zurückzuführen sind, sind von der Garantieleistung ausgeschlossen. Die Garantieleistung erlischt, wenn der Kaufgegenstand von dritter Seite oder durch Einbau von Teilen fremder Herkunft durch den Besteller oder einen Dritten verändert oder geöffnet wird. Dies gilt entsprechend für unsachgemäße Behandlung, unfachmännische Montage oder Inbetriebnahme des Vertragsgegenstandes. Die Garantie erlischt, wenn der Besteller nicht dafür Sorge trägt, dass das Stromnetz im vorgesehenen Spannungsbereich betrieben wird und Spannungsspitzen oder sonstige Unregelmäßigkeiten ausgeschlossen sind. In all diesen Fällen ist KSE-LIGHTS von jeder Haftung befreit.

 

13. Alle bei Leuchtdioden üblichen Veränderungen wie z.B. Helligkeitsverlust oder Veränderung der elektrischen Eigenschaften und Farbgebung sind von der Garantie ausgeschlossen.

 

14. Ist die Ware mangelhaft und die Mängelrüge rechtzeitig erfolgt, so kann der Besteller nach Maßgabe der §§437ff BGB Nacherfüllung innerhalb einer angemessenen Frist verlangen. Wird die Nacherfüllung verweigert oder schlägt diese fehl, so ist der Besteller berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag bezüglich der mangelhaften Leistungen zurückzutreten.

 

15. Zur Vornahme aller KSE-LIGHTS notwendig erscheinenden Änderungen und Nachbesserungen, sowie zur Lieferung von Ersatzteilen, hat der Besteller KSE-LIGHTS die angemessene Zeit und Gelegenheit zu gewähren. Verweigert er dieses, ist KSE-LIGHTS von der Mängelhaftung befreit.

 

16. KSE-LIGHTS übernimmt keine Kosten für den Transport oder Montage- oder Demontage des Produktes, noch den damit zusammenhängenden Risiken. Alle weitergehenden Ansprüche, insbesondere auf entgangenen Gewinn sowie Mangelfolgeschäden sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn entweder KSE-LIGHTS oder einer seiner gesetzlichen Vertreter bzw. Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

 

17. Der Besteller hat grundsätzlich die ihm obliegenden vertraglichen Verpflichtungen, namentlich die vereinbarten Zahlungsbedingungen, einzuhalten. Werden Mängelrügen geltend gemacht, so dürfen Zahlungen des Bestellers nur in einem Umfang zurück behalten werden, die in einem angemessenen Verhältnis zu den aufgetretenen Mängeln stehen.

 

18. Sofern der Besteller von KSE-LIGHTS Garantieleistung verlangt und sich später ergibt, dass KSE-LIGHTS keine diesbezügliche Verpflichtung trifft, so trägt er alle von KSE-LIGHTS in diesem Zusammenhang gemachten angemessenen Aufwendungen.

 

19. Hinsichtlich der Funktionalität und Wechselwirkung mit anderen Komponenten ist die Garantieleistung grundsätzlich ausgeschlossen.